Technische Voraussetzungen:

„400 Jahre Sex in der Oper“
- Opernkabarett mit Katharina Herb -

Hier kann die komplette Bühnenanweisung als pdf heruntergeladen werden.

Die Veranstaltungsräume sollten mit möglichst komplett voreingerichteten technischen Anlagen bereits für den Soundcheck zur Verfügung stehen. Für die komplette Show   „400 Jahre Sex in der Oper“ von Katharina Herb wird im Regelfall an bühnentechnischer Ausstattung und Menschenkraft benötigt:

Eine Bühne mit den Mindestmaßen 3,00 m x 4,00 m x 0,30 m mit freiem Blick und freiem Ohr   aller   Zuschauer auf die Bühne

Auf der Bühne keine Bühnenaufbauten, Requisiten oder Band-Equipment  

3 Std. vor Publikumseinlass muss ein Grobdurchlauf mit allen Technikern gemacht werden, wozu das Licht schon voreingerichtet sein sollte, damit nur noch Nachjustierungen nötig sind und eine Einführung in die vorhandene Anlage vorgenommen werden kann.  

Bereitstellung, Auf- und Abbau der benötigten Geräte erfolgen vom Veranstalter.  

KH reist üblicherweise mit ihrer technischen Begleitung Marc Leopold. V or Ort abweichende technische Voraussetzungen, Unstimmigkeiten, Fragen oder besondere Situationen   müssen   mit ihm im Vorhinein unter 08121 - 41 76 03 oder in dringenden Fällen unter 0176 - 213 02 881 abgesprochen werden.  

Bühnenaufbau  

1x normaler Stuhl ohne Armlehnen und ohne Sitzpolster   
1x Anschluss für beweglichen Par SW auf Bühnenboden (Angeschlossen an Dimmerpack und vom Lichtpult bedienbar, bitte mit Verlängerungskabel in Farbe des Bühnenbodens)

Ton

PA mit guten Klangeigenschaften, die allen Zuschauern einen gutes Hörerlebnis ermöglicht
1x Monitorbox (der Bühnengröße angepasst, mit guten Klangeigenschaften)  
3x Shure SM58 (möglichst Beta) auf identischen Stativen, möglichst Teller, mit gleichfarbigen Kabeln.
1x Effektgerät mit Hall und Echo
1x Anschluss für Countryman Funk-Headset (Sennheiser EW100 Funkstrecke, Bodypack und Mikro werden mitgenommen, Empfänger   auf Anfrage   auch)  
FOH   muss   akustisch und optisch günstig, am besten mittig, vor der Bühne stehen, und auf jeden Fall einen direkten Sicht- und Hörkontakt zur Bühne bieten.
Mischpult mit mind. 3 parametrischen EQs und 2 Aux-Send für Hallgerät und Monitormix (pre-/post Fader)  
Licht und Ton müssen gleichzeitig bedient werden können, also in Reichweite zueinander installiert sein

Licht

Saallicht voll dimmbar vom FOH aus
1x Spot oder Profil-SW,   eng   fokussierbar,   rund, scharfkantig, mittig   sichtbar auf Rückwand
Gerne zusätzlich 1x Profil-SW mit Shutter zur Mondsichel gesteckt
4x SW für Beleuchtung von 4 Einzel-Positionen auf der Bühne (siehe Plan)
2x SW Gegenlicht
2x SW Streiflicht auf Vorhang.
1x Par-SW max. 500 Watt   mobil auf Bühnenboden siehe Plan, kann auf Anfrage mitgenommen werden
-
Ganze Bühne Rot
- Ganze Bühne Blau
- Ganze Bühne Pink
- Mitte Bühne Hell
- Nebelmaschine wenn möglich. Bitte nicht das allerbilligste Fluid nehmen. Hustenalarm!

Lichtstimmungen (LS) wie folgt:
(Farbangaben beziehen sich auf die Firma Lee und sind als Referenzfarben gedacht)


LS 1: „Moderation“
Mitte Bühne hell, ungefiltert

LS 2: „Arie“ Profiler, evtl. Verfolger
Scharfkantiger, eng fokussierbarer, runder Lichtkegel von vordere Mitte bis hintere Mitte, der deutlich sichtbar auf Bühnenrückwand auftrifft. Tagesichtfilter (201 oder 202)

LS 3: „Gegenlicht“
Mind. zwei SW von hinten oben oder unten, mit Ausrichtung auf Mitte-Mitte. Tagesichtfilter 201 od. 202

LS 4: „Streiflichter Vorhang, pink“
Mind. zwei SW Streiflicht auf hinteren Vorhang von rechts und links, Lee 113, 128 oder 148

LS 5: „Position 5 - Feuer“
Mobiler SW auf Bühnenboden, 106 od. 027 (siehe Plan)

LS 6: „Blau voll“
Ganze Bühne blau (120 od. 071)

LS 7: „Rot voll“
Ganze Bühne rot. (106 od. 027)

LS 8: „Pink voll“
Ganze Bühne pink. ( 113, 128 oder 148)

LS 9: „Position 1 - Graf Luna“
1 SW ausgerichtet auf Bühne links (vom Zuschauer) blau gefiltert. (120 od. 071)

LS 10: „Position 2 – Zigeunerin Asucena“
1 SW ausgerichtet auf Bühne mittig leicht links versetzt (vom Zuschauer) grün gefiltert. (124)

LS 11: „Position 3 - Leonora“
1 SW ausgerichtet auf Bühne mittig leicht rechts versetzt (vom Zuschauer) pink gefiltert. (113, 128 oder 148)

LS 12: „Position 4 - Manrico“
1 SW ausgerichtet auf Bühne rechts (vom Zuschauer) rot gefiltert. (106 oder 027)

LS 13: „Applauslicht“
Ganze Bühne flächig bunt ausleuchten.

LS 14: „Pausenlicht“
besteht aus Gegenlicht (LS3) und Pink voll (LS 8)

LS 15: „Saallicht“ Dimmbar vom FOH

LS 16: „Chasen“ - (Flash Funktion)
Alle LS müssen eine Flash Funktion besitzen

 

Bühnenplan - Licht

© 2010 Katharina Herb

home programm video galerie repertoire vita kalender presse technik impressum